Windows konnte keinen Betrug mit Sicherheitstools finden

So entfernen Sie Windows Fehler beim Auffinden eines Sicherheitstools Betrug - Schritte zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

Anleitung zum Entfernen von Viren unter 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden'

Was bedeutet 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden'?

'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' ist eine gefälschte Fehlermeldung, die über die Täuschung eines auf verschiedenen Websites herunterladbaren Software-Installationsprogramms verbreitet wird. Nach der Infiltration scannt diese Malware angeblich das System und zeigt ein Fenster mit einer Liste von Fehlern an. Tatsächlich sperrt 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' den Computerbildschirm und fordert Benutzer auf, sich an 'Computertechniker' zu wenden.



Windows konnte keinen Betrug mit Sicherheitstools finden



Nach dem falschen Scannen des Systems wird im Fehler 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' ein Fenster mit detaillierten Informationen zur Systemsicherheit angezeigt. Es wird angegeben, dass das System ungeschützt ist und beschädigt werden kann. Daher sperrt 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' den Computerbildschirm und fordert Benutzer auf, den Windows-Helpdesk über eine angegebene Telefonnummer anzurufen. Nach der Kontaktaufnahme mit diesen 'zertifizierten Technikern' sollen Benutzer Hilfe beim Schutz ihrer Systeme und beim Entfernen des Screenlocks erhalten. Bedenken Sie trotz dieser Aussagen, dass 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' eine Fälschung ist - einfach ein Betrug, mit dem Cyberkriminelle Einnahmen erzielen, indem sie Benutzer dazu verleiten, für nicht erforderlichen technischen Support zu bezahlen. Diese Personen fordern normalerweise Antworten auf verschiedene Ja- oder Nein-Fragen mit der Absicht, Ja-Antworten aufzuzeichnen. Kriminelle verwenden diese Aufzeichnung dann als 'Beweis' dafür, dass Benutzer angeblich zugestimmt haben, verschiedene Geldtransaktionen durchzuführen (z. B. Einkäufe, Kreditkartenbelastung usw.). Außerdem fordern Cyberkriminelle häufig einen Fernzugriff auf die Computer der Benutzer. Sobald die Verbindung hergestellt ist, installieren sie Malware und / oder ändern die Systemeinstellungen. Darüber hinaus behaupten sie, verschiedene Fehler zu „erkennen“ und bieten ihre Hilfe gegen eine zusätzliche Gebühr an. Versuchen Sie daher niemals, die oben genannte Telefonnummer anzurufen.

Bedrohungsübersicht:
Name Der Virus 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden'
Bedrohungsart Ransomware, Crypto Virus, Aktenschließfach
Symptome Auf Ihrem Computer gespeicherte Dateien können nicht geöffnet werden. Bisher funktionierende Dateien haben jetzt eine andere Erweiterung, z. B. my.docx.locked. Auf Ihrem Desktop wird eine Lösegeldnachricht angezeigt. Cyberkriminelle fordern ein Lösegeld (normalerweise in Bitcoins), um Ihre Dateien freizuschalten.
Verteilungsmethoden Infizierte E-Mail-Anhänge (Makros), Torrent-Websites, bösartige Anzeigen.
Beschädigung Alle Dateien sind verschlüsselt und können nicht ohne Lösegeld geöffnet werden. Zusätzliche Trojaner und Malware-Infektionen, die Kennwörter stehlen, können zusammen mit einer Ransomware-Infektion installiert werden.
Entfernung von Malware (Windows)

Scannen Sie Ihren Computer mit legitimer Antivirensoftware, um mögliche Malware-Infektionen auszuschließen. Unsere Sicherheitsforscher empfehlen die Verwendung von Malwarebytes.
▼ Laden Sie Malwarebytes herunter
Um ein Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage kostenlose Testversion verfügbar.



'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' weist viele Ähnlichkeiten mit Dutzenden anderer gefälschter Fehler auf, z Microsoft Windows wurde deaktiviert , Windows-Zustand ist kritisch , Windows-Produktschlüsselfehler , und Microsoft-Sicherheitswarnung . Im Gegensatz zu 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' werden die meisten gefälschten Fehler von böswilligen Websites angezeigt. In jedem Fall geben diese Viren an, dass das System beschädigt ist (z. B. infiziert, fehlende Dateien, Fälschungen usw.) - diese Behauptungen sind lediglich Versuche, ahnungslose Benutzer zu erpressen. Benutzer besuchen diese Websites häufig versehentlich - sie werden von potenziell unerwünschten Programmen (PUPs) umgeleitet. Durch das Anbieten verschiedener 'nützlicher Funktionen' versuchen PUPs, den Eindruck von Legitimität zu erwecken und Benutzer zur Installation zu verleiten. Anstatt jedoch einen echten Wert zu liefern, verursachen sie unerwünschte Weiterleitungen, verringern die Systemleistung (indem sie Ressourcen missbrauchen, um Kryptowährung abzubauen oder andere unerwünschte auszuführen Prozesse), sammeln Informationen und liefern böswillige Anzeigen, wodurch Ihre Privatsphäre und die Sicherheit beim Surfen im Internet gefährdet werden. PUPs dienen nur dazu, Einnahmen für die Entwickler zu generieren.

Wie wurden potenziell unerwünschte Programme auf meinem Computer installiert?

Wie oben erwähnt, wird 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' über Installations-Setups verteilt. Untersuchungen zeigen, dass verschiedene inoffizielle Softwareverteilungsquellen (z. B. kostenlose Datei-Hosting-Websites, Freeware-Download-Websites, Peer-to-Peer-Netzwerke (P2P) usw.) häufig schädliche ausführbare Dateien als legitime Software darstellen. Auf diese Weise bringen Kriminelle Benutzer dazu, Malware herunterzuladen und auszuführen. Die Hauptgründe für Computerinfektionen sind im Wesentlichen mangelndes Wissen und nachlässiges Verhalten.

Wie vermeide ich die Installation potenziell unerwünschter Anwendungen?

Um dies zu vermeiden, seien Sie beim Surfen im Internet und insbesondere beim Herunterladen / Installieren von Software sehr vorsichtig. Malware wird häufig über 'Malvertising' -Anzeigen (z. B. Gutscheine, Banner, Popups usw.) verbreitet. Wenn diese Anzeigen angeklickt werden, werden sie häufig auf schädliche Websites umgeleitet oder führen sogar Skripts aus, mit denen Malware heruntergeladen / installiert wird. In den meisten Fällen scheinen diese Anzeigen legitim zu sein. Böswillige Anzeigen sind jedoch für ihre Weiterleitungen unterscheidbar. Die meisten führen zu Umfragen, Dating mit Erwachsenen, Pornografie, Glücksspielen und anderen zweifelhaften Websites. Wie oben erwähnt, werden schädliche Anzeigen häufig von potenziell unerwünschten Programmen geschaltet. Wenn Sie auf solche Anzeigen stoßen, deinstallieren Sie daher alle verdächtigen Anwendungen und Browsererweiterungen. Beachten Sie, dass Malware häufig zusammen mit normaler (meist kostenloser) Software 'gebündelt' wird. Entwickler verstecken 'gebündelte' Apps in verschiedenen Abschnitten (z. B. den 'Benutzerdefiniert / Erweitert' -Einstellungen) der Download- / Installationsprozesse. Analysieren Sie daher jedes Fenster der Download- / Installationsdialoge sorgfältig und deaktivieren Sie alle zusätzlich enthaltenen Programme. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen dringend, Ihre Software nur von offiziellen Quellen herunterzuladen und wenn möglich über einen direkten Download-Link zu verwenden. Der Schlüssel zur Computersicherheit ist Vorsicht.



Liste der Fehler im Fenster, das nach dem gefälschten Scan angezeigt wird:

Vollständiger Systemanalysebericht
Typer of Report: Voll
Netzwerkanalyse
Hinweis: Dies ist ein vom System generierter Bericht. Die manuell ausgefüllten Felder sind durch Bemerkungen von Analyst vormarkiert
Legende der Netzwerkanalyse
A: Das Netzwerk ist sicher und geschützt.
B: Das Netzwerk ist sicher, aber nicht geschützt
C: Das Netzwerk ist nicht sicher und nicht geschützt
E: Das Netzwerk ist vollständig gefährdet.
+ Netzwerk ist und - bezeichnet die Tendenz, besser oder schlechter zu werden.
Am IP wurde eine vollständige Netzwerkumfrage durchgeführt: - und die Ergebnisse sind wie folgt.
Gesamt-Netzwerk-Score: D-
Netzwerkgesundheit: Netzwerkgesundheit ist sehr: NIEDRIG und muss sofort behoben werden.
Netzwerksicherheit: Es gibt: Keine Netzwerksicherheit im aktuellen Netzwerk und das Netzwerk ist anfällig.
Netzwerkleistung: Das Netzwerk arbeitet: GUT, aber es wurden GEFAHREN erkannt.
Systemanalyse
Das System wird mit 100 Punkten bewertet, wobei 100 perfekt sind.
Gesamtsystem-Punktzahl: 36,66
Systemzustand: 30
Systemsicherheit: 10
Zusammenfassung und Kommentare (Anmerkungen von Analyst): Das System funktioniert derzeit einwandfrei, aber aufgrund mehrerer Bedrohungen und Sicherheitsprobleme sinkt der Systemzustand jede Minute. Auf dem System scheint sich ein Trojaner zu befinden, der von einem Dritten installiert wurde und möglicherweise das System und das Netzwerk überwacht.

Screenshot des Fensters, das während des gefälschten Scans angezeigt wird:

kein gültiges IP-Konfigurationsfenster 10

Windows konnte keinen gefälschten Sicherheitstool-Scan finden

Screenshot des Sperrbildschirms 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden':

Windows konnte keinen Sperrbildschirm für das Sicherheitstool finden

Text, der in diesem Sperrbildschirm angezeigt wird:

Fehlercode: XFUI23489
Fehlermeldung: Windows konnte keine Sicherheitstools auf diesem Computer finden. Die Sicherheit ist möglicherweise gefährdet. Wir empfehlen dringend, den Helpdesk anzurufen, bevor Sie diesen Computer verwenden. Weil Ihr Sicherheitsschlüssel abgelaufen ist. HELP DESK: 1-999-310-0196

Sofortige automatische Entfernung von Malware: Das manuelle Entfernen von Bedrohungen kann ein langwieriger und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse erfordert. Malwarebytes ist ein professionelles Tool zum automatischen Entfernen von Malware, das empfohlen wird, um Malware zu entfernen. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken:
▼ HERUNTERLADEN Malwarebytes Durch das Herunterladen der auf dieser Website aufgeführten Software stimmen Sie unseren zu Datenschutz-Bestimmungen und Nutzungsbedingungen . Um ein Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage kostenlose Testversion verfügbar.

Schnellmenü:

Entfernung des Virus 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden':

Schritt 1

Benutzer von Windows XP und Windows 7: Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Herunterfahren, klicken Sie auf Neu starten, klicken Sie auf OK. Drücken Sie während des Startvorgangs Ihres Computers mehrmals die Taste F8 auf Ihrer Tastatur, bis das Menü Windows Advanced Option angezeigt wird, und wählen Sie dann in der Liste den abgesicherten Modus mit Netzwerk aus.

Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern

Windows 10 zurückgesetzt gab es ein Problem

Video, das zeigt, wie Windows 7 im abgesicherten Modus mit Netzwerk gestartet wird:

Windows 8-Benutzer: Gehen Sie zum Windows 8-Startbildschirm und geben Sie Erweitert ein. Wählen Sie in den Suchergebnissen Einstellungen aus. Klicken Sie auf Erweiterte Startoptionen und wählen Sie im geöffneten Fenster 'Allgemeine PC-Einstellungen' die Option 'Erweiterter Start'. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Jetzt neu starten'. Ihr Computer wird nun im Menü 'Erweiterte Startoptionen' neu gestartet. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Fehlerbehebung' und dann auf die Schaltfläche 'Erweiterte Optionen'. Klicken Sie im Bildschirm für erweiterte Optionen auf 'Starteinstellungen'. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Neustart'. Ihr PC wird im Bildschirm Starteinstellungen neu gestartet. Drücken Sie '5', um im abgesicherten Modus mit der Netzwerkaufforderung zu starten.

Windows 8-abgesicherter Modus mit Netzwerk

Video, das zeigt, wie Windows 8 im abgesicherten Modus mit Netzwerk gestartet wird:

Windows 10-Benutzer : Klicken Sie auf das Windows-Logo und wählen Sie das Power-Symbol. Klicken Sie im geöffneten Menü auf 'Neu starten', während Sie die Umschalttaste auf Ihrer Tastatur gedrückt halten. Klicken Sie im Fenster 'Option auswählen' auf 'Fehlerbehebung' und anschließend auf 'Erweiterte Optionen'. Wählen Sie im Menü 'Erweiterte Optionen' die Option 'Starteinstellungen' und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Neustart'. Im folgenden Fenster sollten Sie auf Ihrer Tastatur auf die Schaltfläche 'F5' klicken. Dadurch wird Ihr Betriebssystem im abgesicherten Modus mit Netzwerk neu gestartet.

Ihr Viren- und Bedrohungsschutz wird von Ihrem Organisationsfix verwaltet

Windows 10 abgesicherter Modus mit Netzwerk

Video, das zeigt, wie Windows 10 im abgesicherten Modus mit Netzwerk gestartet wird:

Schritt 2

Melden Sie sich bei dem Konto an, das mit dem Virus 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' infiziert ist. Starten Sie Ihren Internetbrowser und laden Sie ein legitimes Anti-Spyware-Programm herunter. Aktualisieren Sie die Anti-Spyware-Software und starten Sie einen vollständigen System-Scan. Entfernen Sie alle erkannten Einträge.

▼ HERUNTERLADEN Entferner für
Malware-Infektionen

Malwarebytes prüft, ob Ihr Computer mit Malware infiziert ist. Um ein Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage kostenlose Testversion verfügbar.

Windows 10 USB-Gerät nicht erkannt fix


Wenn Sie Ihren Computer nicht im abgesicherten Modus mit Netzwerk starten können, führen Sie eine Systemwiederherstellung durch.

Video, das zeigt, wie Viren mithilfe des abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung und der Systemwiederherstellung entfernt werden:

1.Drücken Sie während des Startvorgangs Ihres Computers mehrmals die Taste F8 auf Ihrer Tastatur, bis das Menü Erweiterte Windows-Optionen angezeigt wird. Wählen Sie dann den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung aus der Liste aus und drücken Sie die EINGABETASTE.

Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus mit der Eingabeaufforderung

2. Geben Sie beim Laden des Eingabeaufforderungsmodus die folgende Zeile ein: CD wiederherstellen und drücken Sie ENTER.

Systemwiederherstellung mit Eingabeaufforderung Typ CD-Wiederherstellung

3. Geben Sie als Nächstes diese Zeile ein: rstrui.exe und drücken Sie ENTER.

Systemwiederherstellung über die Eingabeaufforderung rstrui.exe

4. Klicken Sie im geöffneten Fenster auf 'Weiter'.

Wie entfernen Sie Chrom von Ihrem Computer?

Systemdateien und Einstellungen wiederherstellen

5. Wählen Sie einen der verfügbaren Wiederherstellungspunkte aus und klicken Sie auf 'Weiter' (dadurch wird Ihr Computersystem auf einen früheren Zeitpunkt und ein früheres Datum zurückgesetzt, bevor der Virus 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' in Ihren PC eindringt).

Wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt

6. Klicken Sie im geöffneten Fenster auf 'Ja'.

Systemwiederherstellung starten

7. Nachdem Sie Ihren Computer auf ein vorheriges Datum zurückgesetzt haben, laden Sie Ihren PC herunter und scannen Sie ihn mit empfohlene Software zum Entfernen von Malware um alle Reste des Virus 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' zu entfernen.

Wenn Sie Ihren Computer nicht im abgesicherten Modus mit Netzwerk (oder mit Eingabeaufforderung) starten können, Starten Sie Ihren Computer mit einer Rettungsdiskette. Einige Viren deaktivieren den abgesicherten Modus, wodurch das Entfernen kompliziert wird. Für diesen Schritt benötigen Sie Zugriff auf einen anderen Computer. Nachdem Sie den Virus 'Windows konnte kein Sicherheitstool finden' von Ihrem PC entfernt haben, starten Sie Ihren Computer neu und scannen Sie ihn mit legitimer Anti-Spyware-Software, um mögliche Reste dieser Sicherheitsinfektion zu entfernen.

Andere Tools, von denen bekannt ist, dass sie diesen Betrug entfernen:

Interessante Artikel

Verwenden Sie nicht die nicht vertrauenswürdige YouTube-Konverter-Website x2convert.com

Verwenden Sie nicht die nicht vertrauenswürdige YouTube-Konverter-Website x2convert.com

So deinstallieren Sie X2convert.com Ads - Anweisungen zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

Barnes & Noble leiden unter einem schweren Cyber-Vorfall

Barnes & Noble leiden unter einem schweren Cyber-Vorfall

Barnes & Noble leiden unter einem schweren Cyber-Vorfall

Rufen Sie sofort den technischen Support an

Rufen Sie sofort den technischen Support an

So deinstallieren Sie den technischen Support. Sofortiger Betrug - Anweisungen zum Entfernen von Viren

PremierDownloadManager-Symbolleiste

PremierDownloadManager-Symbolleiste

So entfernen Sie die PremierDownloadManager-Symbolleiste - Anleitung zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

Stoppen Sie die Browserumleitung zur Website mediasource.online

Stoppen Sie die Browserumleitung zur Website mediasource.online

So deinstallieren Sie Mediasource.online Ads - Anweisungen zum Entfernen von Viren

Unerwünschte SysTweak AntiMalware-Anwendung (Mac)

Unerwünschte SysTweak AntiMalware-Anwendung (Mac)

So entfernen Sie SysTweak AntiMalware Unerwünschte Anwendung (Mac) - Anleitung zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

So entfernen Sie den Cerberus-Banking-Trojaner

So entfernen Sie den Cerberus-Banking-Trojaner

So entfernen Sie den Cerberus Banking Trojaner (Android) - Anweisungen zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

Wise System Mechanic Unerwünschte Anwendung

Wise System Mechanic Unerwünschte Anwendung

So deinstallieren Sie Wise System Mechanic Unerwünschte Anwendung - Anleitung zum Entfernen (aktualisiert)

Wie entferne ich ThiefBot-Malware vom Android-Betriebssystem?

Wie entferne ich ThiefBot-Malware vom Android-Betriebssystem?

So entfernen Sie ThiefBot Malware (Android) - Anweisungen zum Entfernen von Viren

Wie entferne ich den SearchConverterInc-Browser-Hijacker?

Wie entferne ich den SearchConverterInc-Browser-Hijacker?

So entfernen Sie SearchConverterInc Browser Hijacker - Anleitung zum Entfernen von Viren (aktualisiert)


Kategorien