Systemunterbrechungen verursachen eine hohe CPU-Auslastung

Systemunterbrechungen verursachen eine hohe CPU-Auslastung

Systemunterbrechungen verursachen eine hohe CPU-Auslastung. Was sind Systeminterrupts und wie kann ein Problem mit hoher CPU-Auslastung behoben werden?

Der System Interrupts-Prozess (auch als 'Interrupts' bezeichnet) ist eine Komponente von Microsoft Windows-Betriebssystemen und wird häufig im Task-Manager ausgeführt. Es ist nicht wie bei vielen anderen Prozessen, die im Hintergrund ausgeführt werden. Systeminterrupts treten unterhalb der Betriebssystemebene auf und sind keinem bestimmten Prozess zugeordnet.



Obwohl das Wort 'Interrupt' für eine reibungslose Kommunikation nicht geeignet erscheint, sind Hardware-Interrupts eine normale Kommunikationsmethode für Hardware und CPU (Central Processing Unit). Beispielsweise erfordern Hardwarekomponenten auf Ihrem Computer (wie Tastaturen, Drucker usw.) Aufmerksamkeit und Überwachung (wie bei den meisten laufenden Prozessen). Allerdings sind nicht alle CPU-Ressourcen für die Überwachung von Signalen einer bestimmten Hardwarekomponente vorgesehen. Unterbrechungssignale werden an die CPU gesendet. Wenn ein Interrupt eine hohe (oder höhere) Priorität als der aktuell zu wartende Prozess hat, setzt die CPU den aktuellen Prozess aus, behandelt den Interrupt mit höherer Priorität und setzt dann den ursprünglichen Prozess fort.



Dies mag kompliziert klingen, ist jedoch aus Sicht des Benutzers unkompliziert. Im normalen Betrieb treten viele Interrupts schnell auf. Der System Interrupts-Prozess sollte nicht zu viel CPU-Leistung verbrauchen (normalerweise bis zu fünf Prozent). Einige Benutzer haben jedoch eine übermäßige CPU-Auslastung durch diesen Prozess gemeldet. Eine durch CPU-Interrupts verursachte hohe CPU-Auslastung bedeutet normalerweise, dass ein Hardwaretreiber nicht ordnungsgemäß funktioniert oder ein Problem mit der Hardware selbst vorliegt.

Es gibt Möglichkeiten, abnormale CPU-Nutzungsprobleme zu beheben, die durch Systeminterrupts verursacht werden. In der folgenden Anleitung finden Sie eine Reihe möglicher Lösungen.



Das System unterbricht die hohe CPU-Auslastung

Windows 10 kann nicht mit der rechten Maustaste auf den Desktop klicken

Inhaltsverzeichnis:

Laden Sie das Computer Malware Repair Tool herunter

Es wird empfohlen, einen kostenlosen Scan mit Malwarebytes durchzuführen - einem Tool zum Erkennen von Malware und zum Beheben von Computerfehlern. Sie müssen die Vollversion erwerben, um Infektionen zu entfernen und Computerfehler zu beseitigen. Kostenlose Testversion verfügbar.



Starte deinen Computer neu

Zunächst empfehlen wir, dass Sie Ihren Computer einfach neu starten (falls Sie dies noch nicht getan haben). Dies mag trivial klingen, jedoch werden viele Probleme durch diesen einfachen Schritt gelöst. Versuchen Sie einen Neustart, bevor Sie sich komplexere Lösungen ansehen. Wenn Sie Ihren Computer neu gestartet haben und das Problem mit der durch CPU-Interrupts verursachten hohen CPU-Auslastung weiterhin besteht, sollten Sie überprüfen, ob die neuesten Windows-Updates installiert sind.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Suchen Sie nach Windows-Updates

Aktualisieren Sie Ihre aktuelle Windows-Version. Das Suchen nach Updates für das gesamte Windows-Betriebssystem kann hilfreich sein. Art 'auf Updates prüfen' in Suchen und klicken Sie auf 'Auf Updates prüfen' Ergebnis.

Suchen Sie nach Windows-Updates. Schritt 1

Sie sollten automatisch zum Abschnitt Windows Update weitergeleitet werden. Klicken 'Auf Updates prüfen' . Windows sucht nach Updates. Wenn Updates verfügbar sind, installieren Sie diese und versuchen Sie erneut, nach Updates zu suchen (nur um sicherzustellen, dass Sie die neuesten Updates auf Ihrem Betriebssystem haben). Starten Sie Ihren Computer nach der Installation der Updates (falls installiert werden musste) neu und prüfen Sie, ob das durch Systeminterrupts verursachte Problem mit der hohen CPU-Auslastung weiterhin besteht.

Suchen Sie nach Windows-Updates. Schritt 2

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Überprüfen Sie die Festplatte auf Fehler

Wenn das Aktualisieren des Betriebssystems die durch Systeminterrupts verursachte hohe CPU-Auslastung verringert, überprüfen Sie die Festplatte auf Fehler (es ist immer eine gute Idee, die Festplatten regelmäßig auf Fehler zu überprüfen). Ein integriertes Windows-Tool überprüft die Integrität von Datenträgern - es untersucht sie und korrigiert viele häufig auftretende Fehler. Sie können dieses Tool über die Befehlszeile oder über eine grafische Oberfläche ausführen. In diesem Handbuch wird beschrieben, wie Sie es über die Eingabeaufforderung ausführen (über die Befehlszeile ausführen). Geben Sie ein, um die Eingabeaufforderung zu öffnen 'Eingabeaufforderung' und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf 'Eingabeaufforderung' Ergebnis. Wählen 'Als Administrator ausführen' aus dem Dropdown-Menü.

Überprüfen Sie Ihre Festplatte auf Fehler. Schritt 1

Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster Folgendes ein 'chkdsk C: / f' Befehl und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur. Ersetzen 'C' mit dem Buchstaben Ihrer Festplatte, wenn es sich nicht um das Laufwerk C: handelt, das Sie scannen möchten (oder wenn sich das Windows-Betriebssystem auf einem anderen Laufwerk befindet). Das 'chkdsk C: / f' Der Befehl erkennt und repariert logische Probleme, die Ihr Laufwerk betreffen. Führen Sie auch das aus, um physische Probleme zu beheben 'chkdsk C: / r' Befehl. Sie können beide Befehle gleichzeitig ausführen, indem Sie eingeben 'chkdsk C: / f / r' (Windows muss den Computer neu starten, um den Scan abzuschließen). Der Festplattenprüfvorgang kann je nach Leistung des Computers und Größe der Festplatte einige Zeit dauern. Seien Sie geduldig und warten Sie, bis es abgeschlossen ist.

Überprüfen Sie Ihre Festplatte auf Fehler. Schritt 2

HINWEIS: Wenn die Meldung angezeigt wird, dass Chkdsk nicht ausgeführt werden kann, weil das Volume von einem anderen Prozess verwendet wird, und Sie gefragt werden, ob Sie die Überprüfung des Volumes beim nächsten Systemneustart planen möchten, drücken Sie die Taste 'Y' Taste auf Ihrer Tastatur. Die Festplatte wird nach dem Neustart auf Fehler überprüft.

Windows 8.1 schwarzer Bildschirm mit Cursor

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Externe Geräte ausstecken

Wie bereits erwähnt, sind Systeminterrupts, die eine hohe CPU-Auslastung verursachen, auf Hardware- oder Treiberprobleme zurückzuführen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre externen Geräte einzeln vom Stromnetz trennen, während der Task-Manager geöffnet ist und die CPU-Auslastung durch Systeminterrupts anzeigt. Trennen Sie externe Geräte und Peripheriegeräte wie Maus, Tastatur, Mikrofon, Webcam usw. nacheinander vom Stromnetz und prüfen Sie, ob sich der System Interrupts-Prozess normal verhält. Wenn das normale Verhalten nach dem Abziehen eines bestimmten externen Geräts fortgesetzt wird, wissen Sie, welches Gerät das Problem verursacht.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Gerätetreiber aktualisieren

Wenn Sie wissen, welches Gerät das Problem verursacht, müssen Sie möglicherweise den zugehörigen Treiber aktualisieren. Ein Gerätetreiber ist eine Software, die das Betriebssystem und andere Software über die Interaktion mit bestimmter Hardware informiert. Es ist eher wie ein Übersetzer zwischen Software und Hardware, da sie häufig von verschiedenen Herstellern, Unternehmen oder Personen erstellt werden. Der Treiber ermöglicht eine reibungslose Kommunikation zwischen Hardware und Software. In den meisten Fällen können Computer ohne Treiber keine Daten korrekt senden und empfangen. Wenn der entsprechende Treiber nicht installiert ist, funktioniert das Gerät möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Öffnen Sie zum Aktualisieren der Treiber den Geräte-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start klicken und die auswählen 'Gerätemanager' Ergebnis aus dem Kontextmenü oder Typ 'Gerätemanager' in Suchen und klicken Sie auf 'Gerätemanager' Ergebnis.

Gerätetreiber aktualisieren Schritt 1

Im Geräte-Manager wird eine Liste der an Ihren Computer angeschlossenen Geräte angezeigt. Wenn Sie wissen, welche Hardwaretreiber das Problem verursachen, aktualisieren Sie nur diese Treiber. Wenn Sie sich nicht sicher sind, suchen Sie nach Geräten mit gelben Ausrufezeichen und aktualisieren Sie diese. Erweitern Sie die Gerätekategorie, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und wählen Sie 'Treiber aktualisieren' aus dem Dropdown-Menü.

Gerätetreiber aktualisieren Schritt 2

Sie werden gefragt, ob Sie automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen oder Ihren Computer nach Treibersoftware durchsuchen möchten. Wenn Sie die erste Option auswählen, durchsucht Windows Ihren Computer und das Internet nach der neuesten Treibersoftware für Ihr Gerät. Wenn Sie die zweite Option auswählen, müssen Sie die Treiber manuell suchen und installieren. Die Verwendung dieser Option setzt voraus, dass Sie den Treiber zuvor auf Ihren Computer oder Ihr USB-Flash-Laufwerk heruntergeladen haben. Dies ist ein längerer Vorgang, da Sie die neuesten Treiber für alle Geräte manuell herunterladen müssen, indem Sie die offiziellen Websites der Gerätehersteller besuchen. Wir empfehlen Ihnen, die erste Option auszuwählen und den Anweisungen zu folgen.

Gerätetreiber aktualisieren Schritt 3

Wenn das Aktualisieren von Treibern das Problem mit der hohen CPU-Auslastung aufgrund von Systeminterrupts nicht löst, installieren Sie sie erneut. Befolgen Sie die gleichen Schritte wie oben, wählen Sie jedoch 'Gerät deinstallieren' eher, als 'Treiber aktualisieren' . Stellen Sie sicher, dass Sie die überprüfen 'Löschen Sie die Treibersoftware für dieses Gerät' Kontrollkästchen (falls vorhanden). Starte den Computer neu. Windows installiert beim nächsten Start von Windows automatisch alle fehlenden Treiber.

Sie können auch Software von Drittanbietern verwenden, um Treiber automatisch zu aktualisieren. In diesem Fall empfehlen wir Snappy Driver Installer (SDI), ein leistungsstarkes kostenloses Tool zur Treiberaktualisierung für Windows, mit dem die gesamte Treibersammlung offline gespeichert werden kann. Mit Offline-Treibern kann Snappy Driver Installer auf schnelle Treiberaktualisierungen zugreifen, auch wenn auf Ihrem Computer keine aktive Internetverbindung besteht. Der Snappy-Treiber funktioniert sowohl mit 32-Bit- als auch mit 64-Bit-Versionen von Windows 10, Windows 8, Windows 7 und Windows Vista sowie mit Windows XP. Treiber werden über das Snappy Driver Installer in 'Treiberpaketen' heruntergeladen. Hierbei handelt es sich lediglich um Sammlungen (Pakete) von Treibern für verschiedene Hardware wie Audiogeräte, Grafikkarten, Netzwerkadapter usw. Es können auch doppelte Treiber und ungültige Treiber angezeigt werden. Es trennt die Updates, bei denen Sie Ihren Computer neu starten müssen, damit sie leichter zu unterscheiden sind. Sie können Snappy Driver Installer von herunterladen Hier .

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Deaktivieren Sie Audioverbesserungen

Es gibt viele verschiedene Soundtreiber, von denen einige Software-Verbesserungen verwenden, um die Audioqualität zu verbessern. Wenn sie jedoch nicht ordnungsgemäß funktionieren, kann dies zu einer hohen CPU-Auslastung führen. Um die Klangverbesserungen zu deaktivieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Lautsprechersymbol in der Taskleiste und wählen Sie die Option aus 'Abspielgeräte' Option aus dem Kontextmenü.

Audioverbesserungen deaktivieren Schritt 1

Ihre Apple-ID-Informationen wurden aktualisiert

Das Sound-Fenster wird angezeigt und Sie werden automatisch zur Registerkarte Wiedergabe weitergeleitet. Wählen Sie das Standard-Audiogerät aus, das Sie für die Audiowiedergabe verwenden, und klicken Sie auf 'Eigenschaften' .

Audioverbesserungen deaktivieren Schritt 2

Wählen Sie im Fenster Lautsprechereigenschaften die Option aus 'Verbesserungen' Klicken Sie auf die Registerkarte und stellen Sie sicher, dass keine der Verbesserungen aktiviert ist, oder aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen 'Alle Erweiterungen deaktivieren' Kontrollkästchen und klicken Sie auf 'Anwenden' um die Änderungen zu speichern.

Audioverbesserungen deaktivieren Schritt 3

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Deaktivieren Sie Wake on Magic Packet

Wake on Magic Packet ist eine Windows-Funktion, mit der der Netzwerkadapter Ihren Computer bei der Datenübertragung 'aufwecken' kann. Dieses Datenpaket wird als Wake on Magic Packet bezeichnet. Die Funktion verwendet Interrupts, die eine hohe CPU-Auslastung verursachen können. Um diese Funktion zu deaktivieren, öffnen Sie den Geräte-Manager und wählen Sie Ihren Ethernet- oder Wi-Fi-Netzwerkadapter aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie 'Eigenschaften' . Suchen Sie im Eigenschaftenfenster die 'Fortgeschritten' Registerkarte und wählen Sie es. Sie sehen eine Liste der für den Netzwerkadapter verfügbaren Eigenschaften. Scrollen Sie zum Ändern der Wake on Magic Packet-Einstellungen nach unten, bis Sie diese Funktion finden, und wählen Sie sie aus. Setzen Sie dann den Wert auf 'Behindert' auf der rechten Seite des Eigenschaftenfensters. Speichern Sie die Änderungen und starten Sie Ihren Computer neu. Überprüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird und ob die CPU-Auslastung des Systems wieder normal ist.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

BIOS aktualisieren

BIOS (Basic Input Output System) ist eine Software, die auf einem kleinen Speicherchip auf dem Motherboard gespeichert ist. Möglicherweise müssen Sie auf das BIOS zugreifen, um die Funktionsweise des Geräts zu ändern oder die Fehlerbehebung zu unterstützen. Das Aktualisieren des BIOS kann zur Lösung des Problems beitragen, wenn Sie keine anderen Ursachen finden. Es ist möglich, dass die für Interrupts verantwortliche Hardware Probleme hat, und daher kann das Problem durch Aktualisieren des BIOS behoben werden. Beachten Sie, dass das Aktualisieren des BIOS ein Verfahren für fortgeschrittene Benutzer ist und bei nicht ordnungsgemäßer Ausführung zu dauerhaften Hardwareschäden führen kann.

Um das BIOS zu aktualisieren, rufen Sie die Website des Motherboard-Herstellers auf und laden Sie die neueste BIOS-Version für das Motherboard herunter. Es sollte ein Handbuch geben, in dem beschrieben wird, wie das BIOS aktualisiert wird. Lesen Sie dies sorgfältig durch. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie das BIOS aktualisieren können, suchen Sie einen Experten, um Schäden an Ihrem Computer zu vermeiden.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Deaktivieren Sie den Schnellstart

Der schnelle Start ist eine Funktion unter Windows 10 (und auch Windows 8), die beim Starten des Computers eine schnellere Startzeit bietet. Es ist eine nützliche Funktion, die die meisten Menschen ohne Wissen nutzen. Einige Benutzer deaktivieren die Funktion sofort, wenn sie einen neuen Computer mit dem Windows-Betriebssystem erhalten. Wenn der Schnellstart aktiviert ist, scheint das Herunterfahren des Computers so zu sein, als würden Sie ihn vollständig herunterfahren. Dies ist jedoch nicht ganz richtig, da er sich in einem Zustand zwischen Ruhezustand und Herunterfahren befindet. Wenn Sie den Schnellstart aktiviert lassen, kann dies Ihrem PC keinen Schaden zufügen, da es sich um eine Windows-Funktion handelt. Dies kann jedoch der Grund sein, warum Systeminterrupts eine hohe CPU-Auslastung verursachen. Um den Schnellstart zu deaktivieren, gehen Sie zu Suchen und geben Sie ein 'Leistung' . Klicke auf das 'Energieplan wählen' Ergebnis, um es zu öffnen.

Deaktivieren Sie den Schnellstartschritt 1

Klicken Sie im Fenster Energieoptionen auf 'Wählen Sie, was der Netzschalter tun soll' .

Deaktivieren Sie den Schnellstartschritt 2

Klicke auf 'Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind' und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen 'Schnellstart einschalten (empfohlen)' Option, wenn es aktiviert ist. Klicken 'Änderungen speichern' Um die vorgenommenen Änderungen zu speichern, starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob System Interrupts immer noch eine hohe CPU-Auslastung verursachen. Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie den Schnellstart bei Bedarf wieder aktivieren.

Deaktivieren Sie den Schnellstartschritt 3

Warum dauert der Neustart meines Computers so lange?

Wir hoffen, dass dieses Handbuch hilfreich war und Sie die durch Systeminterrupts verursachte hohe CPU-Auslastung reduzieren konnten. Es ist jetzt wieder normal. Wenn Sie andere Lösungen für dieses Problem kennen, die in unserem Handbuch nicht erwähnt werden, teilen Sie uns diese bitte mit, indem Sie im folgenden Abschnitt einen Kommentar hinterlassen.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Video, das zeigt, wie durch CPU-Interrupts verursachte hohe CPU-Auslastung behoben werden kann:

[Zurück nach oben]