Microsoft hat einen verdächtigen Aktivitätsbetrug festgestellt

So entfernen Sie Microsoft hat einige verdächtige Aktivitäten entdeckt - Schritte zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

Handbuch zum Entfernen von Viren 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten erkannt'

Was ist 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten festgestellt'?

'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten festgestellt' ist Malware, die den Computerbildschirm durch Anzeige einer gefälschten Fehlermeldung sperrt. Die Software wird mit einem potenziell unerwünschten Programm (PUP) namens TSS MoboPlay vertrieben - einem gefälschten App-Management-Tool. Neben der Werbung für 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten festgestellt' TSS MoboPlay kann auch verschiedene Benutzer- / Systeminformationen sammeln und aufdringliche Werbung liefern.



Microsoft hat einen Betrug mit verdächtigen Aktivitäten festgestellt



'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten festgestellt' besagt, dass das System infiziert wurde und dass persönliche Daten (E-Mails, Anmeldungen / Kennwörter, Bankdaten usw.) gefährdet sind. Es wird empfohlen, die Infektion sofort zu deinstallieren, indem Sie sich über die Telefonnummer an Microsoft-zertifizierte Techniker wenden (' 1-800-603-5246 ') unter der Voraussetzung. Benutzer werden dann angeblich durch den Entfernungsprozess geführt. Wie bereits erwähnt,jedoch,Diese Fehlermeldung ist falsch. Kriminelle generieren Einnahmen, indem sie die Opfer dazu verleiten, nicht benötigte Dienste anzurufen und zu bezahlen. Vertrauen Sie diesen Personen daher niemals und rufen Sie niemals die oben genannte Telefonnummer an. Sie können die Bildschirmsperre entfernen, indem Sie ' 8716098676542789 ' Aktivierungsschlüssel. TSS MoboPlay sammelt möglicherweise verschiedene Daten im Zusammenhang mit Webbrowsing-Aktivitäten, einschließlich personenbezogener Daten, die häufig zur Erzielung von Einnahmen missbraucht werden. Dieses Verhalten kann zu schwerwiegenden Datenschutzproblemen oder sogar zu Identitätsdiebstahl führen. Ein weiteres Problem ist die Anzeige aufdringlicher Online-Werbung. Potenziell unerwünschte Programme verwenden häufig eine 'virtuelle Ebene', um Popup-, Coupon-, Banner- und ähnliche Anzeigen zu generieren. Die virtuelle Ebene ermöglicht die Platzierung von grafischen Inhalten von Drittanbietern auf jeder Website. Die Anzeigen verbergen häufig den zugrunde liegenden Inhalt der besuchten Website. Darüber hinaus führen einige zu bösartigen Websites. Das Klicken auf diese Websites ist riskant und kann zu weiteren Computerinfektionen führen. Potenziell unerwünschte Programme müssen sofort deinstalliert werden.

Internet hat keine gültige IP-Konfiguration

Das Internet ist voll von gefälschten Fehlern, ähnlich wie 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten festgestellt'. Die Liste der Beispiele enthält (ist aber nicht beschränkt auf) Ihr PC ist auf ein Problem gestoßen , Microsoft Security Essentials gebührenfrei und Ihr Windows wurde gesperrt . Alle behaupten, dass das System auf ähnliche Weise infiziert oder beschädigt ist. Diesen Fehlern sollte jedoch niemals vertraut werden. Sie dienen lediglich dazu, Einnahmen für die Entwickler zu generieren, indem sie Geld von ahnungslosen Benutzern erpressen. Darüber hinaus werden potenziell unerwünschte Programme häufig mithilfe einer irreführenden Marketingmethode verteilt, die als 'Bündelung' bezeichnet wird - Stealth-Installation von Apps von Drittanbietern mit regulärer Software / Apps. Entwickler wissen, dass die meisten Benutzer während des Download- und Installationsprozesses nicht genügend Vorsicht walten lassen (sie beschleunigen und überspringen diese Verfahren). Daher sind gebündelte Apps in diesem Abschnitt versteckt. Benutzer, die unachtsam Schritte beschleunigen und überspringen, installieren häufig versehentlich unerwünschte Anwendungen. Beeilen Sie sich daher niemals beim Herunterladen und Installieren. Wählen Sie die Einstellungen 'Benutzerdefiniert / Erweitert', analysieren Sie jeden Schritt sorgfältig und brechen Sie alle zusätzlich enthaltenen Programme ab.



Fehlermeldung 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten festgestellt':

Microsoft hat auf diesem Computer verdächtige Aktivitäten festgestellt. Der gesamte Zugriff auf dieses Gerät wurde aufgrund einer Verletzung der Netzwerksicherheit widerrufen. Angreifer versuchen möglicherweise, persönliche Informationen, Bankdaten, E-Mails, Kennwörter und andere Dateien auf diesem System zu stehlen. Bitte wenden Sie sich an einen Microsoft-zertifizierten Techniker unter 1-800-603-5246

Sie können den Sperrbildschirm 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten erkannt' entfernen, indem Sie ' 8716098676542789 ' Aktivierungsschlüssel:



Entfernen Microsoft hat einen Betrug mit verdächtigen Aktivitäten festgestellt

Eine andere Variante dieses Betrugs (Betrüger verwenden 1-8440266-6763 Telefonnummer) - Entsperrcode ist der gleiche wie in früheren Versionen - ' 8716098676542789 ':

Microsoft hat eine verdächtige Aktivität Variante 2 entdeckt

Sofortige automatische Entfernung von Malware: Das manuelle Entfernen von Bedrohungen kann ein langwieriger und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse erfordert. Malwarebytes ist ein professionelles Tool zum automatischen Entfernen von Malware, das empfohlen wird, um Malware zu entfernen. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken:
▼ HERUNTERLADEN Malwarebytes Durch das Herunterladen der auf dieser Website aufgeführten Software stimmen Sie unserer zu Datenschutz-Bestimmungen und Nutzungsbedingungen . Um ein Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage kostenlose Testversion verfügbar.

Schnellmenü:

Entfernung des Virus 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten festgestellt':

Schritt 1

Benutzer von Windows XP und Windows 7: Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Herunterfahren, klicken Sie auf Neu starten, klicken Sie auf OK. Drücken Sie während des Startvorgangs Ihres Computers mehrmals die Taste F8 auf Ihrer Tastatur, bis das Menü Windows Advanced Option angezeigt wird, und wählen Sie dann in der Liste den abgesicherten Modus mit Netzwerk aus.

Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern

Video, das zeigt, wie Windows 7 im abgesicherten Modus mit Netzwerk gestartet wird:

Windows 8-Benutzer: Gehen Sie zum Windows 8-Startbildschirm und geben Sie Erweitert ein. Wählen Sie in den Suchergebnissen Einstellungen aus. Klicken Sie auf Erweiterte Startoptionen und wählen Sie im geöffneten Fenster 'Allgemeine PC-Einstellungen' die Option 'Erweiterter Start'. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Jetzt neu starten'. Ihr Computer wird nun im Menü 'Erweiterte Startoptionen' neu gestartet. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Fehlerbehebung' und dann auf die Schaltfläche 'Erweiterte Optionen'. Klicken Sie im erweiterten Optionsbildschirm auf 'Starteinstellungen'. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Neustart'. Ihr PC wird im Bildschirm Starteinstellungen neu gestartet. Drücken Sie '5', um im abgesicherten Modus mit der Netzwerkaufforderung zu starten.

Windows 8-abgesicherter Modus mit Netzwerk

Video, das zeigt, wie Windows 8 im abgesicherten Modus mit Netzwerk gestartet wird:

Windows 10-Benutzer : Klicken Sie auf das Windows-Logo und wählen Sie das Power-Symbol. Klicken Sie im geöffneten Menü auf 'Neu starten', während Sie die Umschalttaste auf Ihrer Tastatur gedrückt halten. Klicken Sie im Fenster 'Option auswählen' auf 'Fehlerbehebung' und anschließend auf 'Erweiterte Optionen'. Wählen Sie im Menü 'Erweiterte Optionen' die Option 'Starteinstellungen' und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Neustart'. Im folgenden Fenster sollten Sie auf Ihrer Tastatur auf die Schaltfläche 'F5' klicken. Dadurch wird Ihr Betriebssystem im abgesicherten Modus mit Netzwerk neu gestartet.

Windows 10 abgesicherter Modus mit Netzwerk

Video, das zeigt, wie Windows 10 im abgesicherten Modus mit Netzwerk gestartet wird:

Schritt 2

Melden Sie sich bei dem Konto an, das mit dem Virus 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten erkannt' infiziert ist. Starten Sie Ihren Internetbrowser und laden Sie ein legitimes Anti-Spyware-Programm herunter. Aktualisieren Sie die Anti-Spyware-Software und starten Sie einen vollständigen System-Scan. Entfernen Sie alle erkannten Einträge.

▼ HERUNTERLADEN Entferner für
Malware-Infektionen

Malwarebytes prüft, ob Ihr Computer mit Malware infiziert ist. Um ein Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage kostenlose Testversion verfügbar.


Wenn Sie Ihren Computer nicht im abgesicherten Modus mit Netzwerk starten können, führen Sie eine Systemwiederherstellung durch.

Video, das zeigt, wie Viren mithilfe des abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung und der Systemwiederherstellung entfernt werden:

1.Drücken Sie während des Startvorgangs Ihres Computers mehrmals die Taste F8 auf Ihrer Tastatur, bis das Menü Erweiterte Windows-Optionen angezeigt wird. Wählen Sie dann den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung aus der Liste aus und drücken Sie die EINGABETASTE.

Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus mit der Eingabeaufforderung

2. Geben Sie beim Laden des Eingabeaufforderungsmodus die folgende Zeile ein: CD wiederherstellen und drücken Sie ENTER.

Systemwiederherstellung mit Eingabeaufforderung Typ CD-Wiederherstellung

3. Geben Sie als Nächstes diese Zeile ein: rstrui.exe und drücken Sie ENTER.

Systemwiederherstellung über die Eingabeaufforderung rstrui.exe

Sie haben keine Berechtigung zum Speichern an diesem Speicherort Mac

4. Klicken Sie im geöffneten Fenster auf 'Weiter'.

Systemdateien und Einstellungen wiederherstellen

5. Wählen Sie einen der verfügbaren Wiederherstellungspunkte aus und klicken Sie auf 'Weiter' (dadurch wird Ihr Computersystem auf einen früheren Zeitpunkt und ein früheres Datum zurückgesetzt, bevor der Virus 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten festgestellt' in Ihren PC eindringt).

Wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt

6. Klicken Sie im geöffneten Fenster auf 'Ja'.

Systemwiederherstellung starten

7. Nachdem Sie Ihren Computer auf ein vorheriges Datum zurückgesetzt haben, laden Sie Ihren PC herunter und scannen Sie ihn mit empfohlene Software zum Entfernen von Malware um alle Reste des Virus 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten erkannt' zu entfernen.

Wenn Sie Ihren Computer nicht im abgesicherten Modus mit Netzwerk (oder mit Eingabeaufforderung) starten können, Starten Sie Ihren Computer mit einer Rettungsdiskette. Einige Viren deaktivieren den abgesicherten Modus, wodurch das Entfernen kompliziert wird. Für diesen Schritt benötigen Sie Zugriff auf einen anderen Computer. Nachdem Sie den Virus 'Microsoft hat verdächtige Aktivitäten erkannt' von Ihrem PC entfernt haben, starten Sie Ihren Computer neu und scannen Sie ihn mit legitimer Anti-Spyware-Software, um mögliche Überreste dieser Sicherheitsinfektion zu entfernen.

Andere Tools, von denen bekannt ist, dass sie diesen Betrug entfernen: