Wie stelle ich gelöschte Dateien wieder her?

Wie stelle ich gelöschte Dateien wieder her?

Wiederherstellen von Dateien, die während des Windows-Updates oder des Windows-Upgrades gelöscht wurden

Windows Update ist ein Microsoft-Dienst, der für Windows-Betriebssysteme erstellt wurde. Der Hauptzweck besteht darin, verschiedene Software- und Sicherheitsupdates automatisch herunterzuladen und zu installieren. Diese Updates lösen normalerweise Windows-Probleme, beheben Fehler, bieten verbesserte Sicherheitspatches und fügen dem Betriebssystem neue Funktionen hinzu. Es wird dringend empfohlen, das Betriebssystem auf dem neuesten Stand zu halten. Dies kann jedoch manchmal zu Problemen führen, anstatt sie zu lösen. Ein potenzielles Problem sind gelöschte Dateien und Programme nach einem größeren Windows-Update oder -Upgrade.



Viele Benutzer berichten, dass sie ihre Dateien oder Programme nach der Installation eines Updates verloren haben. Nach dem Neustart des Computers stellen sie fest, dass diese Dateien und Programme fehlen. Dieses Problem tritt normalerweise auf, wenn einige wichtige Updates installiert sind oder nachdem das Betriebssystem aktualisiert wurde. In der Regel werden die gelöschten Programme als inkompatibel angesehen. Wichtige Updates können Kompatibilitätsprobleme verursachen: Windows benötigt kompatible Versionen installierter Programme, um sie ordnungsgemäß ausführen zu können. Vor dem Aktualisieren oder Aktualisieren des Windows-Betriebssystems wird angegeben, dass alle Dateien erhalten bleiben. In einigen Fällen ist dies jedoch nicht ganz der Fall.



Sie können wahrscheinlich Ihre fehlenden Programme und Dateien abrufen, dies hängt jedoch vom installierten Update ab. Es ist keineswegs sicher, dass Sie Ihre Dateien wiederherstellen können. Befolgen Sie jedoch die nachstehende Anleitung, um verschiedene Abrufmethoden zu ermitteln.

wie man gelöschte Dateien in Windows wiederherstellt



Inhaltsverzeichnis:

Laden Sie das Computer Malware Repair Tool herunter

Es wird empfohlen, einen kostenlosen Scan mit Malwarebytes durchzuführen - einem Tool zum Erkennen von Malware und zum Beheben von Computerfehlern. Sie müssen die Vollversion erwerben, um Infektionen zu entfernen und Computerfehler zu beseitigen. Kostenlose Testversion verfügbar.

Google Server DNS konnte nicht gefunden werden



Überprüfen Sie den Windows.old-Ordner

Der Ordner Windows.old wird beim Aktualisieren von Windows auf eine neuere Version, beim erneuten Installieren oder Aktualisieren sowie bei größeren Windows-Updates erstellt. Es enthält alle Daten und Dateien aus der vorherigen Windows-Installation und kann zum Wiederherstellen der vorherigen Version verwendet werden. Der Ordner nimmt häufig einen großen Bereich des Speicherplatzes ein, da häufige Windows-Upgrades zu Ergänzungen des Ordners Windows.old führen.

Im Ordner Windows.old gespeicherte Daten dienen nur als temporäre Dateien auf dem Computer. Sie werden 30 Tage lang gespeichert. Wenn Sie diese Dateien nicht mit einem Dienstprogramm zur Datenträgerbereinigung gelöscht haben oder 30 Tage nicht abgelaufen sind, finden Sie Ihre Dateien möglicherweise im Ordner Windows.old. Folgen Sie diesem Pfad: 'Dieser PC> Lokale Festplatte (C :)> Windows.old' .

Überprüfen Sie den Ordner windows.old Schritt 1

Verwenden Sie alternativ das Windows-Dienstprogramm zur Datenträgerbereinigung. Um darauf zuzugreifen, geben Sie ein 'Aufräumen' im Suchfeld neben Start. Drücke den 'Fetplattensäuberung' Ergebnis.

Überprüfen Sie den Ordner windows.old Schritt 2

Windows öffnet das Tool zur Datenträgerbereinigung und Sie sehen eine Liste der Dateien (mit markierten und nicht markierten Kontrollkästchen). Finden 'Temporäre Windows-Installationsdateien' oder 'Vorherige Windows-Installation (en)', Wählen Sie es aus und klicken Sie auf 'Dateien anzeigen' . Dadurch wird der Speicherort geöffnet, an dem die Dateien gespeichert werden.

Überprüfen Sie den Ordner windows.old Schritt 3

Was ist mein Netzwerkkennwort Windows 10

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Stellen Sie Ihr System mithilfe von Wiederherstellungspunkten wieder her

Wenn Sie die Dateien oder Programme, die während des Updates oder eines Upgrades entfernt wurden, nicht finden konnten, empfehlen wir Ihnen, die Systemwiederherstellung mithilfe der Wiederherstellungspunkte auszuführen. Ein Wiederherstellungspunkt ist eine Sammlung wichtiger Systemdateien, die von der Systemwiederherstellung zu einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit gespeichert werden. Die Systemwiederherstellung setzt alles auf einen gespeicherten Wiederherstellungspunkt zurück, aber zuerst muss einer aufgezeichnet werden. Wenn auf Ihrem Computer kein Wiederherstellungspunkt vorhanden ist, kann auf die Systemwiederherstellung nichts zurückgesetzt werden. Um dieses Tool verwenden zu können, müssen Sie Wiederherstellungspunkte erstellt haben. Mit einem erstellten Wiederherstellungspunkt bringt diese Funktion Ihr System in den vorherigen Arbeitszustand zurück, ohne Ihre Dateien und Daten zu beeinträchtigen. Wenn Windows Systemwiederherstellungspunkte speichert, die vor dem Aktualisieren oder Aktualisieren des Windows-Betriebssystems erstellt wurden, können Sie das Problem möglicherweise durch Ausführen einer Systemwiederherstellung beheben. Starten Sie Ausführen, um Ihr System wiederherzustellen. Drücken Sie zum Starten die Windows-Taste + R und geben Sie ein 'rstrui.exe' . Drücken Sie im Dialogfeld Ausführen die Eingabetaste oder klicken Sie auf 'OK' .

Stellen Sie Ihr System mithilfe der Wiederherstellungspunkte Schritt 1 wieder her

Klicken Sie im Fenster Systemwiederherstellung auf 'Nächster' .

Stellen Sie Ihr System mithilfe der Wiederherstellungspunkte Schritt 2 wieder her

Wenn Wiederherstellungspunkte erstellt wurden, wird eine Liste davon angezeigt. Markiere die 'Zeige mehr Wiederherstellungspunkte' Kontrollkästchen - Es sollten mehr Wiederherstellungspunkte angezeigt werden. Wählen Sie den am besten geeigneten Wiederherstellungspunkt (abhängig von der erstellten Zeit usw.) und klicken Sie auf 'Nächster' .

Stellen Sie Ihr System mithilfe der Wiederherstellungspunkte Schritt 3 wieder her

Bestätigen Sie den Wiederherstellungspunkt. Ihr Computer wird vor dem in der 'Beschreibung' Feld. Wenn Sie mit Ihrer Wahl zufrieden sind, klicken Sie auf 'Fertig' und der Systemwiederherstellungsprozess beginnt.

Stellen Sie Ihr System mithilfe der Wiederherstellungspunkte Schritt 4 wieder her

Wenn dies nicht zum Abrufen Ihrer fehlenden Dateien beigetragen hat, empfehlen wir Ihnen, nach Software von Drittanbietern zu suchen, mit der gelöschte und fehlende Dateien wiederhergestellt werden können. Um diese Situation in Zukunft zu verhindern, können Sie das automatische Windows-Update deaktivieren. Diese Funktion ist standardmäßig nicht verfügbar und erfordert einige manuelle Arbeiten. Sie ist jedoch recht einfach. Sie können automatische Updates deaktivieren und die wichtigsten Dateien sichern, bevor Sie das Windows-Betriebssystem aktualisieren oder aktualisieren. Der einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, den Windows Update-Dienst zu deaktivieren.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Deaktivieren Sie den Windows Update-Dienst

Windows-Dienste (auch als services.msc bezeichnet) werden verwendet, um die Ausführung von Windows-Diensten auf Ihrem System zu ändern. Diese Dienste sind für die Ausführung verfügbarer Programme und die Verwaltung vieler Systemeinstellungen und Ressourcen verantwortlich. Sie können die Einstellungen eines Dienstes aus Sicherheits-, Fehlerbehebungs- und leistungsbezogenen Gründen ändern. Einer dieser Dienste ist der Windows Update-Dienst. Es ermöglicht das Erkennen, Herunterladen und Installieren von Updates für Windows und andere Programme. Wenn dieser Dienst deaktiviert ist, können Benutzer Windows Update oder seine automatische Aktualisierungsfunktion nicht verwenden, und Programme können den Windows Update-Agenten nicht verwenden. Um den Windows Update-Dienst zu deaktivieren, drücken Sie die Windows-Taste (Win) + R oder klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf Start und wählen Sie 'Lauf' aus dem Kontextmenü. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen ein 'services.msc' und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf 'OK' .

Deaktivieren Sie den Windows Update-Dienst Schritt 1

Suchen Sie den Windows Update-Dienst in den Dienstelisten. Drücken Sie dazu schnell 'IM' auf der Tastatur und scrollen Sie ein wenig, bis Sie finden 'Windows Update' . Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie 'Eigenschaften' aus dem Kontextmenü.

Deaktivieren Sie den Windows Update-Dienst. Schritt 2

Finden 'Starttyp' und setzen Sie es auf 'Behindert' . Sicher gehen, dass 'Service Status' ist 'Gestoppt'. Wenn nicht, klicken Sie auf 'Halt' . Klicken 'Anwenden' um die Änderungen zu speichern und den Computer neu zu starten.

Deaktivieren Sie den Windows Update-Dienst. Schritt 3

Der Windows Update-Dienst wird jetzt deaktiviert. Windows wird nicht automatisch aktualisiert, es sei denn, Sie machen diese Änderungen rückgängig. Dadurch wird verhindert, dass Ihr System während des Aktualisierungsvorgangs Dateien löscht.

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden hilfreich war und Sie die fehlenden Dateien oder Programme wiederherstellen konnten. Wenn Sie andere Lösungen für dieses Problem kennen, die in unserem Handbuch nicht erwähnt werden, teilen Sie uns diese bitte mit, indem Sie im folgenden Abschnitt einen Kommentar hinterlassen.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Video, das zeigt, wie nach Windows Update oder Upgrade gelöschte Dateien wiederhergestellt werden:

wie man eine Unterschrift auf dem Computer macht

[Zurück nach oben]