So entfernen Sie VenomRAT-Malware vom Betriebssystem

So entfernen Sie VenomRAT Malware - Anweisungen zum Entfernen von Viren (aktualisiert)



Anleitung zur Entfernung von VenomRAT-Viren

Was ist VenomRAT?

VenomRAT ist ein Schadprogramm und eine häufige Malware-Infektion, die als harmloses Remote Access Tool (RAT) dargestellt wird. Tatsächlich verfügt VenomRAT über mehrere gefährliche Funktionen, die eindeutig auf böswillige Zwecke ausgelegt sind. Daher wird VenomRAT auch als RAS-Trojaner eingestuft. Zum Zeitpunkt der Recherche wurde VenomRAT zu folgenden Kosten angeboten: ein Monat zu 150 USD, drei zu 350 USD und sechs zu 550 USD. Malware in der Kategorie RAT gewährt Remotezugriff und Kontrolle über ein infiziertes Gerät. Diese Trojaner können eine Vielzahl von Funktionen haben, die ebenfalls einen unterschiedlichen Missbrauch ermöglichen. VenomRAT wird als hochgefährliche Software eingestuft und kann schwerwiegende Probleme verursachen.

VenomRAT-Malware-Erkennungen auf VirusTotal





VenomRAT ist kompatibel mit den Betriebssystemen Windows XP, 7, 8, 8.1 und 10. Der Hauptzweck dieses RAS-Trojaners besteht darin, Informationen zu stehlen. Es kann Dateien im DOC-, DOCX-, TXT- und Log-Format vom Desktop filtern (herunterladen). Diese Malware versucht auch, bestimmte Kryptowährungs-Wallets wie BitcoinCore, Electrum, ETH, DSH, LTC, XMR und ZEC zu stehlen. VenomRAT kann verschiedene Daten aus bestimmten Browsern extrahieren. Zu den interessanten Informationen gehören automatische Ausfüllungen, Browser-Cookies, Kreditkartendetails, Kontoanmeldungen und Kennwörter. Der Trojaner kann Serverdaten aus der FileZilla FTP-Anwendung (File Transfer Protocol) erfassen. Es verfügt auch über Keylogging-Funktionen. VenomRAT kann Tastenanschläge aufzeichnen und dadurch die Privatsphäre / Sicherheit getippter Informationen gefährden. Laut Werbematerial der RAT kann sie ihren Prozess im Windows Task-Manager ausblenden. Dies ist nur teilweise korrekt, da der Prozess von VenomRAT im Task-Manager sichtbar ist, jedoch keinen Titel hat - nur eine leere Stelle, an der der Name stehen sollte. Die Malware wird mit Remote-Webcam-Funktionen beworben. Das heißt, es kann Videos über integrierte / angeschlossene Kameras aufnehmen. Zusätzlich wird angegeben, dass die Kapazität infiltriert (hochgeladen) und Dateien ausgeführt werden. Somit kann VenomRAT möglicherweise verwendet werden, um Ketteninfektionen zu verursachen und das System mit zusätzlicher Malware zu infizieren. Dies sind nur einige der Hauptfunktionen dieser RAT. Um herauszufinden, wie die von Cyberkriminellen erhaltenen Informationen missbraucht werden können, können insbesondere sensible oder kompromittierende Inhalte (z. B. aus dem System herausgefiltert, entführte Datenspeicherkonten oder heimlich aufgezeichnet) für Erpressungs- / Lösegeldzwecke verwendet werden. Gestohlene Kommunikationskonten (z. B. E-Mails, soziale Netzwerke / Medien, Messenger usw.) können verwendet werden, um Kontakte / Freunde um Kredite zu bitten und Malware zu verbreiten, indem infektiöse Dateien unter dem Deckmantel des echten Kontoinhabers weitergegeben werden. Konten, die sich mit Finanzinformationen befassen, können für betrügerische Transaktionen verwendet werden. Sie enthalten anfällige Daten (z. B. gespeicherte Kreditkarteninformationen), die extrahiert und für Online-Einkäufe usw. verwendet werden. Zusammenfassend kann VenomRAT Systeminfektionen verursachen, zu finanziellen Verlusten und schwerwiegenden Datenschutz führen Probleme und Identitätsdiebstahl. Wenn der Verdacht besteht / bekannt ist, dass VenomRAT (oder andere Malware) das System bereits infiziert hat, entfernen Sie es sofort mit Antivirensoftware.

Bedrohungsübersicht:
Name VenomRAT-Virus
Bedrohungsart Trojaner, Passwort stehlender Virus, Banking-Malware, Spyware.
Erkennungsnamen Avast (Win32: RATX-gen [Trj]), BitDefender (Generic.MSIL.PasswordStealerA.F530561C), ESET-NOD32 (eine Variante von MSIL / Agent.AIA), Kaspersky (HEUR: Trojan.MSIL.Zapchast.gen), Volle Liste ( VirusTotal )
Name (n) des böswilligen Prozesses Namenloser Prozess.
Symptome Trojaner sind so konzipiert, dass sie den Computer des Opfers heimlich infiltrieren und still bleiben. Daher sind auf einem infizierten Computer keine besonderen Symptome deutlich sichtbar.
Verteilungsmethoden Infizierte E-Mail-Anhänge, böswillige Online-Werbung, Social Engineering, Software-Risse.
Beschädigung Gestohlene Passwörter und Bankdaten, Identitätsdiebstahl, der Computer des Opfers wurde einem Botnetz hinzugefügt.
Entfernung von Malware (Windows)

Scannen Sie Ihren Computer mit legitimer Antivirensoftware, um mögliche Malware-Infektionen auszuschließen. Unsere Sicherheitsforscher empfehlen die Verwendung von Malwarebytes.
▼ Laden Sie Malwarebytes herunter
Um ein Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage kostenlose Testversion verfügbar.



Ratty , VanTom , EpicSplit und Gh0st sind einige Beispiele für andere RAS-Trojaner. Diese Schadprogramme sind in der Regel multifunktional und vielseitig einsetzbar. Wie sie verwendet werden oder welche Probleme sie verursachen können, hängt daher vom Programm selbst und der Funktionsweise der Cyberkriminellen ab, die es verwenden. Unabhängig davon ist der Zweck identisch: Einnahmen für die Kriminellen zu generieren. Entfernen Sie alle Malware-Infektionen unverzüglich, um die Integrität des Geräts und die Sicherheit der Benutzer zu gewährleisten.

Wie hat VenomRAT meinen Computer infiltriert?

Wie bereits erwähnt, wird VenomRAT auf seiner Werbewebsite zum Verkauf angeboten. Daher können die Mittel zur Verbreitung variiert werden und hängen von den Cyberkriminellen ab, die sie verwenden. Im Allgemeinen wird Malware hauptsächlich über Spam-Kampagnen, illegale Aktivierungstools ('Cracks'), falsche Updater und zweifelhafte Download-Kanäle verbreitet. Spam-Kampagnen sind groß angelegte Vorgänge, bei denen irreführende E-Mails zu Tausenden gesendet werden. Diese E-Mail enthält ansteckende Dateien oder enthält Download-Links zu solchen Inhalten. Infektiöse Dateien können in verschiedenen Formaten vorliegen (z. B. Archive, ausführbare Dateien, PDF- und Microsoft Office-Dateien, JavaScript usw.), und wenn sie geöffnet werden, beginnt der Infektionsprozess (d. H. Herunterladen / Installieren von Malware). Anstatt lizenzierte Produkte zu aktivieren, können Cracking-Tools schädliche Programme herunterladen / installieren. Gefälschte Updater infizieren Systeme, indem sie Fehler veralteter Produkte ausnutzen und / oder einfach Malware anstelle der Updates installieren. Schädliche Software wird häufig unbeabsichtigt von nicht vertrauenswürdigen Quellen heruntergeladen (z. B. inoffizielle und kostenlose Datei-Hosting-Sites, Peer-to-Peer-Sharing-Netzwerke und andere Downloader von Drittanbietern).

So vermeiden Sie die Installation von Malware

Verdächtige oder irrelevante E-Mails sollten nicht geöffnet werden, insbesondere solche, in denen Anhänge oder Links vorhanden sind, da das Risiko potenzieller Malware-Infektionen besteht. Alle Downloads müssen aus offiziellen und überprüften Quellen erfolgen. Darüber hinaus müssen alle Produkte mit Tools / Funktionen aktiviert und aktualisiert werden, die von legitimen Entwicklern bereitgestellt werden. Tools für illegale Aktivierung ('Cracking') und Updater von Drittanbietern sollten nicht verwendet werden, da sie häufig zur Verbreitung von Schadprogrammen verwendet werden. Es ist wichtig, dass eine seriöse Antiviren- / Antispyware-Suite installiert und auf dem neuesten Stand gehalten wird. Darüber hinaus muss diese Software verwendet werden, um regelmäßige System-Scans durchzuführen und erkannte Bedrohungen / Probleme zu entfernen. Wenn Sie glauben, dass Ihr Computer bereits infiziert ist, empfehlen wir, einen Scan mit durchzuführen Malwarebytes für Windows um infiltrierte Malware automatisch zu beseitigen.

Screenshot des VenomRAT-Prozesses im Windows Task-Manager:

VenomRAT-Malware-Prozess im Task-Manager

Screenshot der Website, auf der VenomRAT-Malware beworben / verkauft wird:

Website zur Werbung für VenomRAT-Malware

Sofortige automatische Entfernung von Malware: Das manuelle Entfernen von Bedrohungen kann ein langwieriger und komplizierter Prozess sein, der fortgeschrittene Computerkenntnisse erfordert. Malwarebytes ist ein professionelles Tool zum automatischen Entfernen von Malware, das empfohlen wird, um Malware zu entfernen. Laden Sie es herunter, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken:
▼ HERUNTERLADEN Malwarebytes Durch das Herunterladen der auf dieser Website aufgeführten Software stimmen Sie unseren zu Datenschutz-Bestimmungen und Nutzungsbedingungen . Um ein Produkt mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können, müssen Sie eine Lizenz für Malwarebytes erwerben. 14 Tage kostenlose Testversion verfügbar.

Schnellmenü:

Wie entferne ich Malware manuell?

Das manuelle Entfernen von Malware ist eine komplizierte Aufgabe. In der Regel ist es am besten, Antiviren- oder Anti-Malware-Programmen dies automatisch zu ermöglichen. Um diese Malware zu entfernen, empfehlen wir die Verwendung Malwarebytes für Windows . Wenn Sie Malware manuell entfernen möchten, müssen Sie zunächst den Namen der Malware ermitteln, die Sie entfernen möchten. Hier ist ein Beispiel für ein verdächtiges Programm, das auf dem Computer eines Benutzers ausgeführt wird:

böswilliger Prozess läuft auf Benutzer

Wenn Sie die Liste der auf Ihrem Computer ausgeführten Programme überprüft haben, z. B. mithilfe des Task-Managers, und ein Programm identifiziert haben, das verdächtig aussieht, sollten Sie mit den folgenden Schritten fortfahren:

manuelle Entfernung von Malware Schritt 1Laden Sie ein Programm namens herunter Autoruns . Dieses Programm zeigt Autostart-Anwendungen, Registrierungs- und Dateisystemspeicherorte an:

Screenshot der Autoruns-Anwendung

manuelle Entfernung von Malware Schritt 2Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus neu:

Benutzer von Windows XP und Windows 7: Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Herunterfahren, klicken Sie auf Neu starten, klicken Sie auf OK. Drücken Sie während des Startvorgangs Ihres Computers mehrmals die Taste F8 auf Ihrer Tastatur, bis das Menü Windows Advanced Option angezeigt wird, und wählen Sie dann in der Liste den abgesicherten Modus mit Netzwerk aus.

Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern

Video, das zeigt, wie Windows 7 im abgesicherten Modus mit Netzwerk gestartet wird:

Windows 8-Benutzer : Windows 8 starten ist abgesicherter Modus mit Netzwerk - Gehen Sie zum Windows 8-Startbildschirm und geben Sie Erweitert ein. Wählen Sie in den Suchergebnissen Einstellungen aus. Klicken Sie auf Erweiterte Startoptionen. Wählen Sie im geöffneten Fenster 'Allgemeine PC-Einstellungen' die Option Erweiterter Start aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Jetzt neu starten'. Ihr Computer wird nun im Menü 'Erweiterte Startoptionen' neu gestartet. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Fehlerbehebung' und dann auf die Schaltfläche 'Erweiterte Optionen'. Klicken Sie im erweiterten Optionsbildschirm auf 'Starteinstellungen'. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Neustart'. Ihr PC wird im Bildschirm Starteinstellungen neu gestartet. Drücken Sie F5, um im abgesicherten Modus mit Netzwerk zu starten.

Windows 8-abgesicherter Modus mit Netzwerk

Video, das zeigt, wie Windows 8 im abgesicherten Modus mit Netzwerk gestartet wird:

Windows 10-Benutzer : Klicken Sie auf das Windows-Logo und wählen Sie das Power-Symbol. Klicken Sie im geöffneten Menü auf 'Neu starten', während Sie die Umschalttaste auf Ihrer Tastatur gedrückt halten. Klicken Sie im Fenster 'Option auswählen' auf 'Fehlerbehebung' und anschließend auf 'Erweiterte Optionen'. Wählen Sie im Menü 'Erweiterte Optionen' die Option 'Starteinstellungen' und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Neustart'. Im folgenden Fenster sollten Sie auf Ihrer Tastatur auf die Schaltfläche 'F5' klicken. Dadurch wird Ihr Betriebssystem im abgesicherten Modus mit Netzwerk neu gestartet.

Windows 10 abgesicherter Modus mit Netzwerk

Video, das zeigt, wie Windows 10 im abgesicherten Modus mit Netzwerk gestartet wird:

manuelle Entfernung von Malware Schritt 3Extrahieren Sie das heruntergeladene Archiv und führen Sie die Datei Autoruns.exe aus.

extrahieren Sie autoruns.zip und führen Sie autoruns.exe aus

manuelle Entfernung von Malware Schritt 4Klicken Sie in der Autoruns-Anwendung oben auf 'Optionen' und deaktivieren Sie die Optionen 'Leere Speicherorte ausblenden' und 'Windows-Einträge ausblenden'. Klicken Sie nach diesem Vorgang auf das Symbol 'Aktualisieren'.

Klicken

manuelle Entfernung von Malware Schritt 5Überprüfen Sie die von der Autoruns-Anwendung bereitgestellte Liste und suchen Sie die Malware-Datei, die Sie entfernen möchten.

Sie sollten den vollständigen Pfad und Namen aufschreiben. Beachten Sie, dass einige Malware Prozessnamen unter legitimen Windows-Prozessnamen versteckt. In diesem Stadium ist es sehr wichtig, das Entfernen von Systemdateien zu vermeiden. Nachdem Sie das verdächtige Programm gefunden haben, das Sie entfernen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen und wählen Sie 'Löschen'.

Suchen Sie die Malware-Datei, die Sie entfernen möchten

Nachdem Sie die Malware über die Autoruns-Anwendung entfernt haben (dies stellt sicher, dass die Malware beim nächsten Systemstart nicht automatisch ausgeführt wird), sollten Sie auf Ihrem Computer nach dem Malware-Namen suchen. Sicher sein zu Aktivieren Sie versteckte Dateien und Ordner bevor Sie fortfahren. Wenn Sie den Dateinamen der Malware finden, müssen Sie ihn entfernen.

Suchen nach Malware-Dateien auf Ihrem Computer

Starten Sie Ihren Computer im normalen Modus neu. Befolgen Sie diese Schritte, um Malware von Ihrem Computer zu entfernen. Beachten Sie, dass für die manuelle Entfernung von Bedrohungen fortgeschrittene Computerkenntnisse erforderlich sind. Wenn Sie nicht über diese Fähigkeiten verfügen, überlassen Sie das Entfernen von Malware Antiviren- und Anti-Malware-Programmen. Diese Schritte funktionieren möglicherweise nicht bei fortgeschrittenen Malware-Infektionen. Wie immer ist es am besten, eine Infektion zu verhindern, als später zu versuchen, Malware zu entfernen. Installieren Sie die neuesten Betriebssystemupdates und verwenden Sie Antivirensoftware, um die Sicherheit Ihres Computers zu gewährleisten.

Dienstregistrierung fehlt oder ist beschädigt nicht behoben

Um sicherzustellen, dass Ihr Computer frei von Malware-Infektionen ist, empfehlen wir, ihn mit zu scannen Malwarebytes für Windows .

Interessante Artikel

So deinstallieren Sie die unerwünschte Anwendung PC Power Plus

So deinstallieren Sie die unerwünschte Anwendung PC Power Plus

So deinstallieren Sie PC Power Plus Unerwünschte Anwendung - Anleitung zum Entfernen (aktualisiert)

Wie deinstalliere ich die potenziell unerwünschte Anwendung Garbage Cleaner?

Wie deinstalliere ich die potenziell unerwünschte Anwendung Garbage Cleaner?

So deinstallieren Sie Garbage Cleaner Unerwünschte Anwendung - Anleitung zum Entfernen (aktualisiert)

Wie beendet man Vim? Mehrere Möglichkeiten zum Beenden des Vim-Editors

Wie beendet man Vim? Mehrere Möglichkeiten zum Beenden des Vim-Editors

Über eine Million Menschen wussten nicht, wie sie Vim verlassen sollten. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Vim-Editor unter Linux zu beenden.

So entfernen Sie das Popup-Fenster 'Ihr Computer hat zu wenig Speicher'

So entfernen Sie das Popup-Fenster 'Ihr Computer hat zu wenig Speicher'

So entfernen Sie Ihren Computer: Der Arbeitsspeicher ist knapp POP-UP (Mac) - Anleitung zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

Anzeigen von Ad Blaster

Anzeigen von Ad Blaster

So deinstallieren Sie Ads by Ad Blaster - Anweisungen zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

So entfernen Sie den Browser-Hijacker auf der Registerkarte 'Anweisungen'

So entfernen Sie den Browser-Hijacker auf der Registerkarte 'Anweisungen'

So entfernen Sie Anweisungen Tab Browser Hijacker - Anleitung zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

Das Sicherheitszertifikat von Window ist abgelaufen. POP-UP-Betrug

Das Sicherheitszertifikat von Window ist abgelaufen. POP-UP-Betrug

So entfernen Sie das Sicherheitszertifikat von Windows ist abgelaufen POP-UP-Betrug - Leitfaden zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

So entfernen Sie MR.ROBOT-Ransomware vom Betriebssystem

So entfernen Sie MR.ROBOT-Ransomware vom Betriebssystem

So entfernen Sie MR.ROBOT Ransomware - Schritte zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

Win32 / Bluteal.B! Rfn Trojaner

Win32 / Bluteal.B! Rfn Trojaner

So entfernen Sie Win32 / Bluteal.B! Rfn Trojaner - Anweisungen zum Entfernen von Viren (aktualisiert)

Wie behebt man 'Das Gerät wird von einer anderen Anwendung verwendet'?

Wie behebt man 'Das Gerät wird von einer anderen Anwendung verwendet'?

Wie behebt man 'Das Gerät wird von einer anderen Anwendung verwendet'?


Kategorien