Action Center kann nicht geöffnet werden. Wie man es repariert?

Action Center kann nicht geöffnet werden. Wie man es repariert?

Action Center kann nicht geöffnet werden, das Action Center wird nicht geöffnet. So beheben Sie es einfach in Windows 10

Action Center (Notification Center) ist eine Komponente von Microsoft Windows, die zuerst unter Windows Phone 8.1 angezeigt wurde und dann ein Jahr später beim Start Teil von Windows 10 wurde. Das Action Center überwacht verschiedene Wartungs- und sicherheitsrelevante Elemente im System und informiert Benutzer über Windows-Betriebssystemaktualisierungen, Systemprobleme usw.



Action Center spielt in Windows 10 eine wichtige Rolle, indem es die in Windows 8 verfügbaren 'Charms' ersetzt. Hier können Sie auf alle Benachrichtigungen und Schnelleinstellungen zugreifen. Die Funktion ist in zwei Teile unterteilt: Benachrichtigungen und schnelle Aktionen. Es ist vereinfacht und einfach zu bedienen. Action Center benachrichtigt Benutzer jedoch nicht nur über verschiedene Probleme im System, sondern kann (ironischerweise) auch selbst ein Problem sein.



Viele Benutzer berichten, dass sie Probleme mit Action Center haben und es nicht öffnen können. Dies kann ein größeres Problem sein als zunächst ersichtlich und auch sehr frustrierend, da Sie das System manuell überprüfen müssen. Glücklicherweise gibt es in diesem Handbuch detaillierte Lösungen, um die Action Center-Funktionalität in Windows 10 zurückzugeben.

Ich kann das Aktionszentrum nicht öffnen



Inhaltsverzeichnis:

Laden Sie das Computer Malware Repair Tool herunter

Es wird empfohlen, einen kostenlosen Scan mit Malwarebytes durchzuführen - einem Tool zum Erkennen von Malware und zum Beheben von Computerfehlern. Sie müssen die Vollversion erwerben, um Infektionen zu entfernen und Computerfehler zu beseitigen. Kostenlose Testversion verfügbar.



In d3dcompiler_47.dll fehlt Windows 10

Benennen Sie die Datei UsrClass.dat um

Einige Benutzer berichten, dass das Umbenennen der Datei UsrClass.dat in Usr.dat.old das Problem löst. Beachten Sie jedoch, dass das Ausführen dieser Aktion Konsequenzen haben kann. Durch das Umbenennen dieser Datei können Kacheln aus dem Startmenü entfernt und das Windows-Design geändert werden. Wenn Sie mit dieser Lösung nicht vertraut sind, überspringen Sie sie und fahren Sie mit der nächsten fort (Sie können später jederzeit zu dieser Methode zurückkehren, wenn nichts anderes funktioniert).

Drücken Sie Win + R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start und wählen Sie 'Lauf' aus dem Kontextmenü. Art '% localappdata & Microsoft Windows ' und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf 'OK' .

Benennen Sie die usrclass-Datendatei in Schritt 1 um

Finden Sie die 'UsrClass.dat' Datei, die normalerweise versteckt ist. In diesem Fall machen Sie den Ordnerinhalt sichtbar, indem Sie auf klicken 'Aussicht' und markieren Sie die 'Versteckte Gegenstände' Kontrollkästchen. Die Datei UsrClass.dat sollte angezeigt werden.

Benennen Sie die usrclass-Datendatei in Schritt 2 um

Suchen Sie die Datei UsrClass.dat, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und benennen Sie sie in um 'UsrClass.dat.old' . Überprüfen Sie, ob das Problem mit dem Action Center dadurch behoben wird.

benennen Sie die usrclass-Datendatei um Schritt 3

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Starten Sie den Datei-Explorer neu

Der Datei-Explorer (früher als Windows Explorer bekannt) zeigt die hierarchische Struktur von Dateien, Ordnern und Laufwerken auf dem Computer an. Außerdem werden alle Netzwerklaufwerke angezeigt, die Laufwerksbuchstaben im System zugeordnet wurden. Mit Windows Explorer können Sie Dateien und Ordner kopieren, verschieben, umbenennen und nach ihnen suchen. Durch einen Neustart des Datei-Explorers kann das Action Center-Problem behoben werden. Verwenden Sie den Task-Manager, um den Datei-Explorer (Windows Explorer) neu zu starten. Öffnen Sie es, indem Sie die Tasten Strg + Umschalt + Esc auf der Tastatur drücken oder mit der rechten Maustaste auf das Startmenü klicken und das Task-Manager-Ergebnis aus dem Kontextmenü auswählen. Suchen Sie im Task-Manager 'Windows Explorer' unter dem 'Prozesse' Registerkarte und wählen Sie es. Dann finden Sie die 'Neu starten' Klicken Sie auf die Schaltfläche in der unteren rechten Ecke und klicken Sie darauf. Der Datei-Explorer wird neu gestartet und das Action Center sollte nun ordnungsgemäß funktionieren.

Starten Sie den Datei-Explorer neu

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Führen Sie den PowerShell-Befehl aus

PowerShell ist ein Framework zur Aufgabenautomatisierung und Konfigurationsverwaltung von Microsoft, das aus einer Befehlszeilen-Shell und der zugehörigen Skriptsprache besteht. In PowerShell werden Verwaltungsaufgaben im Allgemeinen von ausgeführt 'Cmdlets' Dies sind spezialisierte .NET-Klassen, die eine bestimmte Operation implementieren. Geben Sie Folgendes ein, um PowerShell in Windows 10 zu öffnen 'Power Shell' Klicken Sie in der Suche auf die rechte Maustaste 'Windows PowerShell' Ergebnis. Wählen 'Als Administrator ausführen' aus dem Kontextmenü. Alternativ können Sie auf PowerShell zugreifen, indem Sie in Windows mit der rechten Maustaste auf das Startsymbol klicken und das auswählen 'Windows PowerShell (Admin)' Ergebnis.

Führen Sie den Powershell-Befehl Schritt 1 aus

Geben Sie im blauen Hintergrund von PowerShell Folgendes ein: 'Get-AppxPackage | % {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register “$ ($ _. InstallLocation) AppxManifest.xml” -verbose} ' Befehl und drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur. Wir empfehlen, diesen Befehl einfach in PowerShell zu kopieren und einzufügen. Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + C, um es zu kopieren. Öffnen Sie PowerShell und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Hintergrund. Der Befehl wird eingefügt.

Führen Sie den Powershell-Befehl Schritt 2 aus

Starten Sie den Computer neu und prüfen Sie, ob das Action Center dadurch behoben wird.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Aktualisieren Sie Ihr Windows

Sie können auch versuchen, Ihre aktuelle Windows-Version zu aktualisieren. Das Suchen nach Updates für das gesamte Windows-Betriebssystem ist normalerweise eine gute Idee und kann das Action Center-Problem beheben. Geben Sie Folgendes ein, um nach Windows-Updates zu suchen 'auf Updates prüfen' in Suchen und klicken Sie auf 'Auf Updates prüfen' Ergebnis.

Aktualisieren Sie Ihre Windows Schritt 1

Sie sollten automatisch zum Abschnitt Windows Update weitergeleitet werden. Klicken 'Auf Updates prüfen' und Windows sucht nach Updates. Wenn Updates verfügbar sind, installieren Sie diese und suchen Sie erneut nach Updates (nur um sicherzustellen, dass Sie die neuesten Updates auf dem Betriebssystem installiert haben). Überprüfen Sie nach der Installation der Updates (falls installiert werden musste), ob beim Öffnen des Windows Action Centers weiterhin Probleme auftreten.

Aktualisieren Sie Ihre Windows Schritt 2

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Überprüfen Sie Ihre Festplatte auf Fehler

Es ist immer eine gute Idee, regelmäßig nach Festplattenfehlern zu suchen. Das Windows-Tool verfügt über ein integriertes Tool zum Überprüfen der Integrität von Datenträgern. Es untersucht sie und korrigiert viele Arten von häufigen Fehlern. Führen Sie dieses Tool über die Befehlszeile oder über eine grafische Oberfläche aus. Um es über die Befehlszeile auszuführen, öffnen Sie die Eingabeaufforderung und geben Sie ein 'Eingabeaufforderung', und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf 'Eingabeaufforderung' Ergebnis. Wählen Sie dann 'Als Administrator ausführen' aus dem Dropdown-Menü.

Überprüfen Sie Ihre Festplatte auf Fehler. Schritt 1

Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster Folgendes ein 'chkdsk C: / f' Befehl und drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur. Ersetzen 'C' mit dem Buchstaben der Festplatte, wenn es sich nicht um das zu scannende Laufwerk C: handelt (oder sich das Windows-Betriebssystem auf einer anderen Festplatte befindet). Das 'chkdsk C: / f' Befehl erkennt und repariert logische Probleme, die das Laufwerk betreffen. Führen Sie auch das aus, um physische Probleme zu beheben 'chkdsk C: / r' Befehl. Windows muss den Computer neu starten, um den Scan abzuschließen. Starten Sie es neu und prüfen Sie, ob das Action Center-Problem dadurch behoben wird.

Überprüfen Sie Ihre Festplatte auf Fehler. Schritt 2

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Bereinigen Sie Ihre Festplatte

Junk- oder temporäre Dateien können unter Windows 10 häufig verschiedene Probleme verursachen. Der einfachste und schnellste Weg, temporäre Dateien und Ordner aus Windows zu löschen, ist die Verwendung der Datenträgerbereinigung. Die Datenträgerbereinigung wird verwendet, um die Anzahl unnötiger Dateien auf Laufwerken zu verringern, wodurch der PC schneller ausgeführt werden kann. Es kann temporäre Dateien und Systemdateien löschen, den Papierkorb leeren und eine Vielzahl anderer Elemente entfernen, die Sie möglicherweise nicht mehr benötigen. Diese Junk-Dateien können die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Computers beeinträchtigen und dazu führen, dass Apps langsam reagieren oder sogar den Start verhindern. Geben Sie ein, um die Datenträgerbereinigung auszuführen 'Fetplattensäuberung' in Suchen und klicken Sie auf 'Fetplattensäuberung' Ergebnis.

Bereinigen Sie Ihre Festplatte Schritt 1

Wählen Sie die Dateien aus, die Sie löschen möchten (dieses Tool zeigt auch den Speicherplatz an, den Sie durch Löschen bestimmter Dateien und Ordner freigeben können), und klicken Sie auf 'Systemdateien bereinigen' .

Bereinigen Sie Ihre Festplatte Schritt 2

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Führen Sie SFC- und DISM-Scans durch

System File Checker (SFC) ist ein Dienstprogramm in Windows, das nach Beschädigungen in Windows-Systemdateien sucht und beschädigte Dateien wiederherstellt. In diesem Handbuch wird beschrieben, wie Sie das System File Checker-Tool (SFC.exe) ausführen, um die Systemdateien zu scannen und fehlende oder beschädigte Systemdateien (einschließlich DLL-Dateien) zu reparieren. Wenn eine Windows Resource Protection (WRP) -Datei fehlt oder beschädigt ist, verhält sich Windows möglicherweise nicht wie erwartet. Beispielsweise funktionieren einige Windows-Funktionen möglicherweise nicht oder Windows stürzt ab. Das 'sfc scannow' Die Option ist einer von mehreren spezifischen Schaltern, die mit dem Befehl sfc verfügbar sind, dem Befehl zur Eingabeaufforderung, mit dem die Systemdateiprüfung ausgeführt wird. Um es auszuführen, öffnen Sie zuerst die Eingabeaufforderung durch Eingabe 'Eingabeaufforderung' Klicken Sie in der Suche auf die rechte Maustaste Ergebnis 'Eingabeaufforderung'. Wählen 'Als Administrator ausführen' aus dem Dropdown-Menü, um die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten auszuführen. Sie müssen eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten ausführen, um einen SFC-Scan durchzuführen.

Führen Sie sfc- und dism-Scans durch. Schritt 1

Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster Folgendes ein 'sfc / scannow' und drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur, um diesen Befehl auszuführen. Die Systemdateiprüfung wird gestartet und sollte einige Zeit dauern, bis der Scan abgeschlossen ist (ca. 15 Minuten). Warten Sie, bis der Scanvorgang abgeschlossen ist, und starten Sie den Computer neu.

Führen Sie sfc- und dism-Scans durch. Schritt 2

Wenn der SFC-Scan das Action Center-Problem nicht beheben konnte oder Sie aus irgendeinem Grund den SFC-Scan nicht ausführen konnten, versuchen Sie, einen DISM-Scan (Deployment Image Servicing and Management) auszuführen, und führen Sie dann den SFC-Scan erneut aus.

Mit DISM können Windows-Images repariert und vorbereitet werden, einschließlich der Windows-Wiederherstellungsumgebung, des Windows-Setups und von Windows PE. Um einen DISM-Scan auszuführen, öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator und geben Sie diesen Befehl ein: 'DISM / Online / Cleanup-Image / RestoreHealth' . Drücken Sie die Eingabetaste auf der Tastatur, um sie auszuführen.

Führen Sie sfc- und dism-Scans durch. Schritt 3

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Passen Sie Ihre Taskleisteneinstellungen an

Die Taskleiste als Ganzes kann ausgeblendet werden, bis der Mauszeiger an die Anzeigekante bewegt wird oder den Tastaturfokus hat. Mit der Funktion zum automatischen Ausblenden der Taskleiste können Sie zusätzlichen Speicherplatz auf dem Desktop hinzufügen. Durch Aktivieren dieser Funktion kann das Action Center-Problem behoben werden. Um diese Funktion zu aktivieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows-Taskleiste und wählen Sie die aus 'Taskleisteneinstellungen' Option aus dem Kontextmenü.

Anpassen der Taskleisteneinstellungen Schritt 1

Finden Sie die 'Die Taskleiste im Desktop-Modus automatisch ausblenden' und 'Die Taskleiste im Tablet-Modus automatisch ausblenden' Funktionen und schalten Sie den Schalter auf die 'Auf' Position, um beide zu aktivieren. Überprüfen Sie, ob das Action Center-Problem dadurch behoben wird.

Anpassen der Taskleisteneinstellungen Schritt 2

Sie können auch versuchen, Action Center wieder zu aktivieren, indem Sie das Systemsymbol ein- und ausschalten. Finden 'Schaltet die Systemsymbole ein oder aus' unter 'Infobereich' und klicken Sie darauf.

Anpassen der Taskleisteneinstellungen Schritt 3

Finden 'Aktionszentrum', Schalten Sie es aus und wieder ein. Überprüfen Sie, ob das Action Center-Problem dadurch behoben wird.

Anpassen der Taskleisteneinstellungen Schritt 4

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Starten Sie Windows im abgesicherten Modus

Der abgesicherte Modus ist ein Diagnosestartmodus in Windows-Betriebssystemen, der verwendet wird, um eingeschränkten Zugriff auf Windows zu erhalten, wenn das Betriebssystem nicht gestartet wird oder nicht normal funktioniert. Es ist das Gegenteil des normalen Modus, der Windows auf die übliche Weise startet. Der abgesicherte Modus ist unter Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10 und den meisten älteren Windows-Versionen verfügbar.

Einer der häufigsten Schritte bei der Fehlerbehebung bei einem Computer ist das Starten im abgesicherten Modus. Im abgesicherten Modus wird Windows in einem Grundzustand mit einer begrenzten Anzahl von Dateien und Treibern gestartet. Es kann helfen, Probleme auf Ihrem Computer zu beheben. Starten Sie Windows im abgesicherten Modus und überprüfen Sie, ob das Action Center funktioniert. Wenn dies der Fall ist, starten Sie den Computer im normalen Modus neu. Das Action Center sollte ordnungsgemäß funktionieren. Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie Windows im abgesicherten Modus starten sollen, lesen Sie Dieser Beitrag.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Stellen Sie Ihr System mithilfe von Wiederherstellungspunkten wieder her

Das Systemwiederherstellungstool erstellt Wiederherstellungspunkte. Ein Wiederherstellungspunkt ist eine Sammlung wichtiger Systemdateien, die von der Systemwiederherstellung zu einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit gespeichert werden. Die Systemwiederherstellung setzt alles auf einen gespeicherten Wiederherstellungspunkt zurück, aber zuerst muss einer aufgezeichnet werden. Wenn auf Ihrem Computer kein Wiederherstellungspunkt vorhanden ist, kann auf die Systemwiederherstellung nichts zurückgesetzt werden. Um dieses Tool verwenden zu können, müssen Sie Wiederherstellungspunkte erstellt haben. Mit einem erstellten Wiederherstellungspunkt bringt diese Funktion Ihr System in den vorherigen Arbeitszustand zurück, ohne Ihre Dateien und Daten zu beeinträchtigen. Wenn Sie über Systemwiederherstellungspunkte verfügen, die erstellt wurden, bevor Probleme mit dem Action Center aufgetreten sind, können Sie das Problem möglicherweise durch Ausführen einer Systemwiederherstellung beheben. Starten Sie Ausführen, um das System wiederherzustellen. Drücken Sie zum Starten die Windows-Taste + R und geben Sie ein 'rstrui.exe' . Drücken Sie im Dialogfeld Ausführen die Eingabetaste oder klicken Sie auf 'OK'.

Stellen Sie Ihr System mithilfe der Wiederherstellungspunkte Schritt 1 wieder her

Klicken Sie im Fenster Systemwiederherstellung auf 'Nächster' .

Stellen Sie Ihr System mithilfe der Wiederherstellungspunkte Schritt 2 wieder her

Wenn Wiederherstellungspunkte erstellt wurden, wird eine Liste davon angezeigt. Markiere die 'Zeige mehr Wiederherstellungspunkte' Kontrollkästchen. Dies sollte mehr Wiederherstellungspunkte anzeigen. Wählen Sie den am besten geeigneten Wiederherstellungspunkt (abhängig von der erstellten Zeit usw.) und klicken Sie auf 'Nächster' . Wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt nicht zu einem Zeitpunkt aus, zu dem die Probleme mit dem Aktionscenter bereits vorhanden waren. Sie möchten auf keinen Fall in diesen Status zurückkehren.

Stellen Sie Ihr System mithilfe der Wiederherstellungspunkte Schritt 3 wieder her

Bestätigen Sie den Wiederherstellungspunkt. Der Computer wird vor dem in der 'Beschreibung' Feld. Wenn Sie mit Ihrer Wahl zufrieden sind, klicken Sie auf 'Fertig' und der Systemwiederherstellungsprozess beginnt.

Stellen Sie Ihr System mithilfe der Wiederherstellungspunkte Schritt 4 wieder her

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden hilfreich war und Sie das Action Center-Problem beheben konnten. Wenn Sie andere Methoden zur Lösung dieses Problems kennen, teilen Sie uns diese bitte mit, indem Sie im folgenden Abschnitt einen Kommentar hinterlassen.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Video zeigt, wie das Action Center repariert wird:

[Zurück nach oben]